21. November 2013

Das waren Mangold-Spaghetti




Tut mir jetzt wirklich leid, dieses Foto... Vor dem Essen hatte ichs nicht mehr geschafft zu fotografieren, deshalb eigentlich auf danach verschoben. Allerdings danach... War nix mehr da, deshalb nur die leere Schüssel. Aber beim Originalrezeptgeber auf Chefkoch http://www.chefkoch.de/rezepte/1392401244277820/Mangold-Spaghetti.html gibts Bilder so wie's ungefähr mal ausgesehen hat. Ist einstimmig zu einem der Lieblingsblitzrezepte gekürt worden.
Ausgangssituation war eine große Schüssel Mangold aus dem Garten, der vor dem Erfrieren gerettet werden musste, sowie eine regnerische Wetterlage, die die Lust aufs Einkaufen weiterer Zutaten minimiert hatte. Und außerdem musste terminbedingt auf Knoblauch (weitgehend) verzichtet werden.
Im  Unterschied zum Originalrezept hatte ich wahrscheinlich etwas mehr Mangold, andere Gewürze und einen anderen Käse. So ca.

700g Mangold
500g Spaghetti
2 geh. TL Instant-Gemüsebrühe
etwas Salz und Pfeffer, etwas Chili
5 El Olivenöl 
2 geh. TL Herbaria "Bratkartoffelgewürz Gaumenschmaus"
ca. 100g Frankendamer Käse, gerieben

Das war's auch schon. Nachdem ich den gewaschenen Mangold (Blätter und Stengel) in grobe Streifen geschnitten hatte wurde dieser zusammen mit den Spaghettis dem kochenden, mit der Gemüsebrühe verfeinertem Nudelwasser, hinzugegeben. Nach so 8 Minuten hatte ich das Nudel-Wasser bis auf ca. eine halbe Tasse abgeschüttet, den Mangold und die Spaghetti zusammen mit dem Wasser, dem Olivenöl, dem Käse und den Gewürzen in einer Schüssel vermischt - fertig. Achja, das Herbaria Gewürz hatte ich schon so 10  Minuten vorher ins Öl gegeben, damit dieses ein bisschen Geschmack annimmt.
Das war soooo lecker! Das nächste Mal fotografiere ich vorher, allerdings war's das wahrscheinlich erst mal eine Zeit lang mit Mangold.




Keine Kommentare:

Kommentar posten